Freitag, 26. Februar 2016

Produkttest - Gillette meets Philips

Boah ey! Dank Rossmann darf ich den neuen Gillette venus Swirl Shaver austesten, was ich sehr cool finde. Das Teilchen ist ja gerade in aller Munde und macht richtig Lust auf die leidige Shave Arbeit. Zudem habe ich mir was gegönnt. Ich bin ja schon eine ganze Zeit bei Quotas Poststudien dabei und habe mir nun für 144 Punkte was Nettes als Prämie bestellt. Da gibt´s aktuell den Philips Young Care Epilierer im attraktiven Set zu erstehen. Ohne Zuzahlung versteht sich. Der ist etwa für 40 Euro im Handel erhältlich und macht die Haut haarfrei:-) 

Das Thema Haarentfernung ist ja stets präsent, mindestens für Ladys. Seit Beckham auch für die Herren der Schöpfung:-) Für mich als Nasszellen Shaver ein tägliches Prozedere, welches mir auch wichtig ist. Weg mit den dunklen Häärchen, bäh! 

Die Geschichte der Haarentfernung reicht übrigens bis in die Steinzeit zurück. Damals schabte "Frau" sich die lästigen Haare mit Hilfe scharfer Steine ab. Auch Muschelstücke waren hilfreich. Es ging wahrscheinlich weniger um den "zarten" Effekt, sondern mehr um Hygiene und Zugehörigkeit sowie Religion. Parasitenbefall konnte beispielsweise durch die Steinzeitrasur vorgebeugt werden. Typisch - im alten Ägypten war man besser ausgestattet. Hier waren Bimsstein und Bienenwachs angesagt. Rasiermesser aus Bronze, waren Teil der ägyptischen Ausstattung. Im Mittelalter hingegen, waren die Maßnahmen äußerst kreativ (wie auch eklig). Rezepturen zur Haarentfernung beinhaltenten beispielsweise Kalbsurin, Hundeblut und Schwalbengalle. Urgs. Erbrech...soo wieder da!:-) Wer mehr dazu erfahren möchte, sollte den schönen Artikel hier nachlesen: Retrochicks


Produkttest Venus Swirl meets Philips Epilierer


Als geübte Nassrasiererin, bin ich bereits Gillette infiziert. Dank einiger Produkttests, verfüge ich über eine Auswahl an verschiedenen Exemplaren. der Venus Swirl unterscheidet sich durch die Flexiball Technologie von den Vorgängern. Der Rasierer ist hübsch gestaltet und feminin anmutend. Die Ornamente am Griff und das design in der Farbe Lila finde ich sehr gelungen. Bezüglich der Handhabung, liegt der Shaver gewohnt schön in der Hand und lässt sich super führen. Wie findet ihr das Design?



Ist er nicht schicki micki? Toll...

Er verspricht natürlich die üblichen Effekte. Durch den silbernen Flexiball soll man auch die entlegensten Stellen gut erreichen. Die extra verpackten Klingen-Systeme sind gewohnt schnell eingesetzt und verfügen über 5 Contour Klingen. das integrierte Feuchtigkeitsserum schützt die Haut schon bei der Rasur. Er gleitet wirklich sanft und verhält sich sehr flexibel. was mich bei diesen Teilen aber mit der Weile nervt, ist die Problematik Ablage. Versehentlich geraten die Geräte mit dem Shavekopf auf die Badewanne und verformen sich im Nu. Mist! Aufhängesysteme halten meist nicht und machen die Nutzung und Handhabung dann echt schwer. Dennoch bewerte ich die Gillette Neuheit gut, da das Hautgefühl nach der Rasur, Design, Bedienbarkeit und Technologie überzeugen. Gesehen im Rossmann Shop für 14,99 Euro (mit einer Klinge). 
----------
Nun zu meinem ersten Epilationserlebnis. Nutzt ihr schon einen Epilierer? Ich nicht. Ich habe es zum ersten mal richtig ausgetestet. Im Design und bezüglich der Ausstattung muss ich sagen: Hammer! Echt schön und umfangreich!



Sexy Teilchen:-)

Ich war begeistert von der reichhaltigen Ausstattung. Der elektronische Trimmer(Stift) ist richtig toll und auch eine pinzette sowie Aufbewahrungstasche sind enthalten. Eine Batterie wurde auch für den Trimmer mitgeliefert und Ladekabel für den Epilierer sowie Reinigungsbürstchen verstehen sich von selbst. Selbst eine hochwertige Pinzette war noch dabei! 

Das elektronische Hilfsmittel entfernt auch sehr kurze Haare von 0,5 mm. Sehr gut! Stoppeln ade! Zwei Geschwindigkeitsstufen ermöglichen eine individuelle Einstellung. Integrierte Massagerollen sollen das Epiliererlebnis erträglicher machen. Mit dem Opti-Start-Aufsatz kann man das Gerät besser auf der Haut positionieren. Im 90 Grad Winkel soll das Verfahren angenehmer werden. Die Reinigung ist dank Bürste super einfach und der Kopf kann zudem unter Wasser abgewaschen werden. Cool finde ich die Trimmstange, welche Gesichtsflaum und Co leicht entfernt. TOP! Des Weiteren kann man damit auch seine Bikinizone variabel trimmen. Zwei Längeneinstellungen gehen auf 2 bis 4 mm. Die mitgelieferte Pinzette macht den Rest:-)

Alter Herr Verwalter: Wer sich bereits mit dem Epilierer angefreundet hat weiß was nun kommt. Scheiße tut das weh! Geht´s noch? Besonders an fettfreien Zonen (ha ha) schmerzt es höllisch. Die Beine waren noch recht erträglich was den Schmerz angeht. Besonders schlimm empfand ich die Unterarme. AU AU AU. Da hab ich erst einmal abgebrochen. Der Intimbereich, ähem....AU AU AU AU. Ich epiliere quasi auf Raten und mache auch mal ne Erolungspause. Dann geht´s. Die Bedienbarkeit und Handhabung sind allerdings unschlagbar. das gerät lässt sich wunderbar führen und ist dank nur einem Regler leicht zu bedienen. Nix Akku, nur am Stromkabel. Einziges Manko. Jedenfalls bin ich sozusagen erfolgreich glatt und ich hoffe nun auf längere Ruhe. Die Haut war durchaus gerötet und beansprucht, was aber durch eine intensive Feuchtigkeitspflege reguliert werden konnte. 


Die integrierten Pinzetten haben es in sich:-)

Fazit zu Nassrasur vs. Epiliertechnik


Nein, ich sehe nach dem Prozedere leider nicht aus wie Jessica Alba:-) Dennoch ist meine Haut sicher so haarfrei wie ihre! Da kann die Olle mir nix mehr vormachen! :-) Ich muss sagen - Bye Bye Shaver and Hello Epilierer. Am Gillette Shaver gibt´s nix zu mäkeln, aber ich bin nun voll auf Epi! Das langfristige Ergebnis ist einfach geil! Die Haut sagt zwar erst. Ahhhh geh weg - Aber es lohnt sich. Denn dann hat sie lange Ruhe. Für 40 Euro ein total tolles Set, was mich als Epi Anfänger Mädel rundum glücklich macht. Danke Quotas, ich liebe meine Prämie. 

100 % für Epiliertechnik 


Montag, 22. Februar 2016

Produkttest - Neue Schnitte gefällig?

Für das Testportal trnd durfte ich die neue Innovation aus dem Hause Ferrero ausprobieren. Nach der alt bewährten Milchschnitte, wurde nun die Joghurt Schnitte herausgebracht. Für 10 Euro durften wir uns damit eindecken und uns quasi durchfuttern:-)



Das Design ist gut gelungen! Macht Lust zu probieren. Bei der Milchschnitte wurde Foodwatch aktiv, da die Verpackung ein gesundes Produkt vermitteln würde. Ich finde Etikettenschwindelei auch unnötig, wobei ich denke das beide Seiten in der Pflicht stehen. Der Hersteller soll nicht übertreiben und der Konsument soll nicht alles glauben und sich informieren. Wie seht ihr das? Wie findet ihr das neue Design?

Produkttest mit der Joghurtschnitte


Gekühlte Joghurtcreme trifft auch einen Hauch Zitrone - Laut Werbung. Sie sieht genauso aus wie ihr Vorfahre, Lediglich die Farbgebung der Kakaohälften ist anders als gewohnt. Im ersten Moment empfand ich sie als eher "gräulich" und nicht so attraktiv. Der erste Eindruck zählt ja bekanntlich. Ging euch das auch so? Die Haptik und Konstistenz ist aber wie von der Milchschnitte gewohnt und weicht nicht ab. Das find ich gut! Geschmacklich ist das so eine Sache. Ich mag locker leichte Zitrone, aber lieber dezent. Mir ist die Joghurtschnitte etwas zu süß und zu intensiv zitronig. Mein liebster Schatz sagt: Jo, schmeckt, is ok. Von einem Nordfriesen ist das praktisch ein Lob! So gehen die Geschmäcker auseinander. Ich muss sagen, bezüglich den Kalorien schneidet sie ganz gut ab. Pro Stück liegt sie bei 102 Kcal mit 4 Gramm Kh´s. Da kann man schon mal sündigen. Die Zutaten setzen sich wie folgt zusammen:

Konzentrierter Joghurt (29,5%), frische Vollmilch (19%), Zucker, Palmöl, Weizenmehl, Volleipulver, Traubenzucker, Magermilchjoghurtpulver, Birnensaftkonz., Weizenkleie, Butterreinfett, Honig, Milcheiweiß, Backtriebmittel, Emulgatoren, fettarmer Kakao, Salz, Vanillin, natürliches Zitronenaroma. 

Klar, ein typisches Fertigprodukt als Snack, welches leider nicht ohne Palmfett auskommt. Das könnte überarbeitet werden. Ansonsten ein ganz guter Snack, wenn es bei 1 bis 2 bleibt. Ich verspüre bei der Original Schnitte mehr Suchtgefahr. In der 5er Packung bezahlt ihr übrigens 1,29 Euro, was ein guter Preis ist!




Fazit zur neuen Ferrero Schnitte


Ab und zu muss auch mal was Neues her! Ich finde die Idee der Joghurt "Summer" Schnitte sehr gut und würde mir noch eine Abwandlung wünschen. Zitrone ist nur so "dreiviertelz" mein Ding und als Idee möchte ich folgendes vorbringen: Mandelcreme oder als leichte Variante Erdbeer Joghurt mit hellem Schnittenteig. Das wär doch mal was. Wie fandet ihr das neue Schnittchen?

80 % by MysteryTestGirl


-Die Produkte wurden mir kostenfrei zum Test zur Verfügung gestellt, merci-

Sonntag, 21. Februar 2016

Produkttest für´s Gesicht - Schöner durch teure Feuchtigkeitspflege?

Dank der symphatischen Freundin TrendLounge darf ich aktuell den Feuchtigkeitsbooster von Elisabeth Arden austesten. Skin Renewal SUPERSTART Booster nennt sich das stylische Schätzchen, welches durch das hochwertige Design ins Auge fällt. Die Marke Elisabeth Arden New York lässt Silber auf Gold treffen und macht Produkt damit doppelt interessant. Sehr lesenswert ist auch die Historie hinter dem Produkt!

Mit 1000 Dollar Startkapital, welches Lisbeth vom Bruder lieh, eröffnete sie mit einer Partnerin 1910 ihren ersten Salon an der berühmten 5th Avenue! Noch im ersten Jahr konnte die gelernte Krankenschwester und spätere Bürokraft das Geld zurückzahlen:-) Ihr Erfolg war durchschlagend!

Wusstet ihr das Elisabeth Arden (RIP 1966 - gestorben mit 81) und Helena Rubinstein, die ja auch sehr bekannte Kosmetikspezialistin ist, sehr viel miteinander gemeinsam haben? Etwa zur gleichen Zeit erschufen sie ihre Unternehmen und waren daher starke Konkurrenten. Als sich Mrs. Arden irgendwann von ihrem Ehemann trennte, stellte Mrs. Rubinstein diesen als Geschäftsführer ein. Upppppps! Begegnet sind sich die Ladys der Schönheitsindustrie angeblich nie...

Für weitere Informationen empfehle ich die Dokumentation "Der Puderkrieg" von 2007!



Der Produkttest mit SUPERSTART 


Die feuchtigkeitsspendende Pflege soll als Kickstart für den Tag dienen. Noch bevor man seine normale Pflegeprozedur anwendet, soll als erstes dieser leichte Pflegehelfer aufgetragen werden. Dank der wirklich federleichten Textur, zieht es ganz schnell ein und "Frau" kann schnell weitermachen. Es geht keine wertvolle Zeit verloren, das kann ich bereits bestätigen. Meerfenchel und Leinsamenextrakt sollen den Erneuerungseffekt der Haut unterstützen und die natürliche Hautbarriere stärken. Als Endeffekt strahlt die Haut mehr und sieht zudem glatter aus. Hört sich schön an, oder?

Ich mag den Spender sehr, da man das Pflegeprodukt leicht und hygienisch entnehmen kann. So wird das hochpreisige Produkt perfekt portioniert! An der Rückseite wurde ein Riegel installiert, mit dem man die Spenderfunktion sperren kann. So läuft auch auf Reisen nichts aus. Das wär auch sehr ärgerlich. Der Spender ist insgesamt sehr gelungen und passt zur angepriesenen Qualität. Er hat sogar eine gewollte oder ungewollte Spiegelfunktion, in der man mal schnell den Lippenstift checken kann:-) 30 ml sind enthalten, die für 44,90 Euro über beispielsweise Flaconi verkauft werden. 



Die Textur ist praktisch unsichtbar und ganz ganz ganz leicht!


Fazit zum Elisabeth Arden SUPERSTART Booster


Mir gefällt die Leichtigkeit der Mixtur und auch der Geruch ist angenehm zart und zurückhaltend. Die weiteren Produkte wie Tagespflege und Make-Up sind danach schnell aufgetragen und vollenden das Werk. Wer eine luftig leichte Feuchtigkeitspflege sucht, ist damit sehr gut bedient. Ich habe überwiegend trockene Haut und komme mit dem Produkt sehr gut klar. Nur der Preis ist etwas abschreckend muss ich zugeben, zumal der Effekt sich nicht so stark herausstellt. Ich denke grundsätzlich reicht eine normale Feuchtigkeistpflege als Basis genauso. Der Haut ist es natürlich wurscht, welche Marke draufsteht oder auch nicht. Aber Fakt ist, mit diesem Produkt fühlt sich Haut gepflegt an! Eine gut gepflegte Haut führt zu mehr Ausstrahlung! Schei++e finde ich, das die Marke scheinbar nicht ohne Tierversuche auskommt. Es wird auch in China verkauft, was Tierversuche soweit ich weiß per Gesetz notwendig macht. Dieser Aspekt fließt allerdings nicht in die Bewertung ein, da das Thema zu komplex ist; um es in Prozenten auszudrücken. Für das Produkt, die Wirksamkeit, Nutzung und Co gibt es:

100 % by MysteryTestGirl
Buy in Future? NO

-Dieses Produkt wurde mir kostenfrei zum Test überlassen, merci-




Montag, 15. Februar 2016

Cashback aktuell - Gratis austesten & genießen

Wann habt ihr zuletzt gratis eingekauft? Ich lege mir die aktuellen Angebote meist zusammen und geh dann auch die große Suche nach den einzelnen Produkten. Ihr wisst ja: Das eine gibt´s nur bei Edeka, das andere nur bei Müller usw. Da scheitert es dann auch leider öfter! Einen Müller haben wir in Nordfriesland nicht und bei Real wird´s knapp:-) Manchmal soll es halt einfach nicht sein, ist aber auch nicht ganz soooo schlimm. Wenn ich etwas unbedingt ausprobieren möchte, kaufe ich es natürlich auch so. Einige Dinge aber auch tatsächlich nur wegen der Geld zurück Aktion, die meist "easy" und "fast" via Internet einzulösen ist. Momentan gibt es einige schöne Dinge, von denen ich nur einen Bruchteil abstauben konnte. Wie sieht´s bei euch aus?


Nivea ist schon wieder großzügig und beschert uns gratis Duschgel und Deo! Bis zum 31. März könnt ihr beides kaufen und die Bons einsenden bzw. uploaden. Es steht zwar auf der Homepage, dass ein Vermerk Gratis testen drauf stehen soll - tut aber nicht zwingend Not! Auf www.nivea.de geht´s zur Aktion! Hat bei mir schon geklappt! Cash is back! Shopped in Sky XXL


Wie Sie sehen sehen Sie nix! Der Herr des Hauses hatte eine Art Schoki Notstand und vor dem Fototermin alles weggemampft! Zs Zs Zs, sowas! Kinder macht es immer am einfachsten. Ein Code versteckt sich in der Packung. Dieser wird easy online eingegeben und ein Kassenzettel ist gar nicht relevant. Das lob ich mir! Es muss ein Aktionsprodukt geschnappt werden, welches ich bei Edeka gefunden habe. Geld ist auch super schnell zurückerstattet geworden!


Das Produkt meiner Begierde. Die Homepage www.ich-liebe-käse.de hat ja immer was nettes für uns parat. Wie bereits im letzten Jahr, dürfen wir uns wieder an den leckeren Käsesorten von Giovanni Ferrari vergreifen. Alle 4 Sorten dürfen mitgenommen werden, wobei die Produkte im Norden scheinbar nicht so verbreitet sind. Bei Real werden sie jedenfalls geführt! Sooooo fein....hmmmmmm.....MERCI und Grüße an meine Lieblingskäseseite:-) (der Sticker ist übrigens irrelevant)


Uiiii und dann auch noch diese Sachen! Mr Muscle DRANO Rohrreiniger darf noch bis 31. März getestet werden. Bis Ende April muss der Zettel online hochgeladen werden. Super Sache! Es ist keine Aktionspackung nötig! Bei Sky mitgenommen. Loreal MenExpert muss als Aktionsprodukt gekauft werden. Ich hab es bei Rossmann geschnappt, der Gratis testen Hinweis muss gesondert fotografiert werden. Viel zu umständlich. Dennoch kamen die knapp 7 Euro bereits zurück! Klasse! Haben die Männer auch mal was davon. Almette habe ich per Brief eingeschickt. Ohne Aktionspackung! Die Cashback Aktion läuft noch bis zum 30. April, also noch Zeit genug. 


Dann auch noch diese Kollegen! Elvital kann nach Wunsch getestet werden. Ich probiere mal Tonerde aus. Auf der Loreal Website einfach per Upload und zusätzlich am Gewinnspiel teilnehmen. Nur noch bis Ende diesen Monats verfügbar, also beeilen. Eine normale Flasche reicht aus, ohne Aktionskennung. Oil of Olaz spendiert bis zum Monatsende noch ein Produkt nach Wahl (außer die Regenerist Reihe). Da teste ich doch gerne mal den Feuchtigkeitsspender für um die 10 Euro aus. Auch hier heißt es beeilen, Teilnahmezettel ausdrucken und per Post weg. Head & Shoulders lässt sich auch nicht lumpen und bietet die Aktion noch bis 10. April an. Eine Aktionspackung ist auch hier nicht nötig! 

Fazit zur aktuellen Cashback Lage


Kommt wieder einiges zusammen, gell? Welche Aktion habt ihr momentan genutzt? Leider entdecke ich bei unseren Edeka Märkten noch kein "Kees" Produkt der Eigenmarke. Denn hätte ich gerne ausprobiert, abwarten und Tee trinken!

100 % by MysteryTestGirl



Doubox Februar 2016 - The very last one? Shit!

Wie sieht´s aus? Auch schon die neue und letzte Doubox geöffnet, geschnüffelt, gekiekt, rumgekramt und für gelungen oder bescheiden deklariert? Ich habe das Schätzelein heute geöffnet und den Inhalt unter die Lupe genommen! Auch wenn es das Ende der in Türkis gehaltenen Box der Herzen ist, haben sich die Entwickler nochmal Mühe gegeben. Die Umverpackung wurde mit zahlreichen Herzen versehen und soll den Valentinstag graphisch unterstützen. Sehr schön! 



Doubox Februar 2016 - Klappe die letzte!


Die Eigenmarke Venus verfügt heutzutage ja über ein sehr goßes Sortiment. Daher fand auch dieses erfrischende Reinigungsgel den Weg in die Box. 150 ml ist die Originalgröße und kostet 4,99 Euro bei Douglas. Es befreit von Schmutz und Co und kommt im lieblichen Rose daher! Für Girls perfekt!



Santorini Shower Gel von KORRES wurde als Probe mit 40 ml beigefügt. Riecht angenehm frisch und fruity. 250 ml kosten 10,95 Euro! Ganz nett als Goodie, da ich mir so hochpreisige Duschgele eigentlich nicht gönne. 



Das Arcaya Night Repair Treatment hatten wir schon einmal in einer anderen Sorte in der Box. Ich mag sowas gerne mal und nutze die Ampullen auch. Leider lassen sich diese sehr schwer öffnen und ich bin eigentlich geübt im öffnen der kleinen Glasfläschchen. Kostenpunkt 9,99 Euro für 5 Stück mit je 2 ml. Es soll sich wohl um eine Special Edition handeln. Von mir aus:-)



Mavala Nagellack Entferner Pads sind durchaus praktisch und gut für eine Reise. 30 Pads sind in dem Döschen enthalten und kosten etwa 14 Euro! Die Marke hat ja französische Wurzeln und ist recht teuer. In unserem Paris Honeymoon war ich auf der Suche nach einem normalen Nagellack Entferner XY. In einem gängigen Kaufhaus waren die Preise abartig teuer für all diese Produkte und die Auswahl nicht vergleichbar mit Germany. Am Ende habe ich ein Mini Fläschchen von Mavala ergattert für 4 Euro - Ging ja grad noch so:-) 





Als herziges Valentine Goodie gab es noch Duschgel als Probe von DKNY. Sehr süß! Dieses war in der letzten als Luxusprobe dabei. habe ich auch schon erfolgreich geleert. Schöner femininer Duft!

Von da Vinci (handmade in Germany) war zusätzlich ein Eyeliner Pinsel enthalten. Gesehen bei Douglas für 4,95 Euronen. Den werde ich wohl nicht brauchen, da meine Eyeproducts bereits einen Pinsel enthalten. Aber grundsätzlich gefällt mir das Teil, landet dennoch in meiner Schublade für Tauschkrams. 


Der Pflegestift von nature me ist ein typischer Allrounder für die Handtasche und scheint ein Werbegoodie dieses Webshops zu sein. Not my Style!


Mein Liebling of the Box ist diesmal der Topcoat von Nails Inc. Trocken bereits in 45 Sekunden, was ich voll bestätigen kann. Sehr praktisch für mich, da ich ja eine *anditsch* Queen bin:-) Sieht nach Wet-Look aus und kommt gut über dem neuen Nude Lack von Rossmann. Yeahhhh, mein neuer Lieblingslack!



Fazit zur Doubox Februar 2016


Ich liebe den Topcoat wirklich sehr und der kam mir mehr als nur recht. Trocknet schneller als ein ICE rast und macht glanztechnisch was her! Für 18 Euro kein Schnäppchen, aber die Anwendung überzeugt und rechtfertigt den Preis:-) Wirklich schade! Es war die letzte grüne Box und ich trauere tatsächlich hinterher. Aber ich hätte mir noch einen finalen Paukenschlag erhofft, beispielsweise ein Miniatur Parfum einer großen Marke oder so. Der Warenwert war natürlich voll ok, kann man nicht meckern! Was macht ihr nun? Welche Beauty Box ist euer Geheimtipp für mich? Bin gespannt auf eure Empfehlungen! Adieu Doubox, das Ende einer viel zu kurzen Liebe auf dramatisch inszenierte Weise am Valentinstag!

Die letzten 100 % by MysteryTestGirl